Karten: Situationsplan Hattingen vor 1396


    Bildquelle: Paul Freisewinkel;
    Veröffentlichungen und Niederschriften zur Heimatgeschichte; Band 1, Seite 214
  • 1. St. Georgskirche
  • 2. Bildnis des Leidens Christi
  • 3. Speicherhäuser (Spyker)
  • 4. 5 Röster, verschließbare Zugänge zum befestigten Kirchplatz
  • 5. Volsberts Haus, 1350 Freiheitsrechte, später Reshaus
  • 6. Gadem
  • 7. Fleischhalle, 1420 Privilegiert
  • 8. Wasserlauf der Emsche
  • 9. Sohlstelle des Kellerhofs
  • 10. op der Horst
  • 11. Summelenberg
  • 12. Op dem Plasse
  • 13. zum Kower
  • 14. Häuser am Markt, urkundlich: Schwäre Hörn, thum Bartscher,thom Boeker, toem Hilbrande
  • 15. Winhues
  • 16. Markt
  • 17. Hegge, wahrscheinlich Abschirmung des Marktes
  • 18. Glind, Palisadenwand
  • 19. Sohlstelle op der Hegge
  • 20. Op der Wysch, Tagungsplatz bei den Bauersprachen
  • 21. Haus der grauen Mönche
  • 22. Münzstätte an der "Trappe" (wahrscheinlich)
  • 23. Weg nach dem Cleverhof
  • 24. Holthausen
  • 25. Bredenscheid
  • 26. Fernstraße vom Rhein nach dem Hellweg
  • 27. Schinderanger, Koaksplatz, Hundegasse
  • 28. Spätere Stadtumwallung

...

Christian Hartmann: Hattingen-Historisch